NLBL Niedersachen klar Logo

Neubau eines Experimentierhörsaals

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg


Experimentierhörsaal der Uni Oldenburg   Bildrechte: Christa Henke / Ziegelei Hebrok Natrup-Hagen
Experimentierhörsaal der Uni Oldenburg

Angesichts steigender Studierendenzahlen brauchte die Universität Oldenburg dringend weitere Hörsaalflächen. Das Staatliche Baumanagement Ems-Weser hat daher einen neuen Experimentierhörsaal auf dem naturwissenschaftlichen Campus der Universität erbaut. Als Standort dient die Erweiterungsfläche nordwestlich der bestehenden Universitätsgebäude am Standort Wechloy.

Der Neubau besteht aus einem Experimentierhörsaal für 190 Personen mit angeschlossenen Vorbereitungsräumen für Experimentiervorlesungen, einem Kursraum für 50 Personen für experimentelle Versuche und zwei Seminarräumen für insgesamt 70 Personen.

Viel Platz für die Studierenden

Den Neubau haben wir als ein höhengestaffeltes Gebäude mit zwei Geschossen realisiert. Im höheren Gebäudetrakt befindet sich der Hörsaal mit ansteigendem Gestühl sowie die Kurs- und Seminarräume im Erdgeschoss und Obergeschoss. Die Foyer-, Pausen- und Technikräume sind im niedrigen Teil um den Hörsaal gruppiert. Das eingerückte Foyer öffnet sich zum Campus, so dass eine Verbindung zum Außenraum entsteht. Entlang der verglasten Fassadenfläche ist die einläufige Treppe angeordnet. Im Obergeschoss erweitert sich das Foyer: Es dient den Studierenden als Aufenthaltsfläche und bietet Platz für Garderobenschränke.

Das Gebäude besteht aus einem klaren kubischen Baukörper, der sich mit seiner Schmalseite zur Erschließungsstraße orientiert. Das Gebäude erhielt eine Fassade aus hellem Ziegelmauerwerk und vorgehängten Fassadetafeln in Anthrazit. Durch diese Materialkombination wird die Gliederung in Haupt- und Nebennutzung und die damit verbundenen Höhenstaffelung hervorgehoben. Großflächige Verglasungen spiegeln die Funktion der dahinterliegenden Räume wider und sorgen für eine ausreichende Versorgung mit Tageslicht.

Fotos: Christa Henke / Ziegelei Hebrok Natrup-Hagen

Aussenansicht Experimentierhörsaal  
Experimentierhörsaal  
Hörsaal  

Bauherr: Land Niedersachsen

Projektleitung: Staatliches Baumanagement Ems-Weser

Nutzer: Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Standort Wechloy

Bauzeit: 10/2013 bis 07/2015


Gebäudedaten

Gesamtkosten: 4,5 Mio. €

Brutto-Grundfläche (BGF): 1.958 m²

Brutto-Rauminhalt (BRI): 8.555 m³

Netto-Raumfläche (NRF): 1.479 m²

Nutzfläche (NUF): 1.073 m²

Technische Funktionsfläche (TF): 123 m²

Verkehrsfläche (VF): 283 m²

Staatliches Baumanagement Ems-Weser

Peterstraße 24
26382 Wilhelmshaven
Tel.: 04421 408-4
Fax: 04421 408-223
E-Mail: poststelle@sb-emw.niedersachsen.de

Artikel-Informationen

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln