NLBL Niedersachen klar Logo

Erweiterungsbau mit S3-Labor

Niedersächsisches Landesgesundheitsamt


Außenansicht des Erweiterungsbaus   Bildrechte: Frank Aussieker

Eine der wichtigen Aufgaben des Niedersächsischen Landesgesundheitsamtes (NLGA) ist es, hochinfektiöse Erreger der Risikogruppe 3 (zum Beispiel SARS- und Coronaviren, neue Influenzaviren oder auch bioterroristisch relevante Erreger) zu untersuchen. Das bisherige Hochsicherheitslabor („S3-Labor“) entsprach jedoch nicht mehr den aktuellen Standards, so dass das Staatliche Baumanagement Hannover einen Erweiterungsbau realisiert hat.

Herzstück des Neubaus ist ein rund 200 m² großes Labor, das mit modernster Technik ausgestattet ist und den besonderen Sicherheitsanforderungen, zum Beispiel bezüglich der Lüftung und Filtertechnik, entspricht. Darüber hinaus sind in dem Gebäude ein Beratungs- und Krisenreaktionsraum des Zentrums für Gesundheits- und Infektionsschutz untergebracht sowie ein Schulungsraum, Büros und Flächen für die Informations- und Kommunikationstechnik.

Technische und bauliche Höchstleistung

Der Entwurf erscheint als kompakter und prägnanter Baukörper an einem wichtigen Einfallstor zur Innenstadt. Das viergeschossige Gebäude mit der dunklen Klinkerbekleidung und seinen anthrazitfarbigen Metall- und Glasflächenanteilen harmonisiert sehr gut mit dem Bestandsgebäude und der umgebenden Bebauung. Abgerundet wird das Gebäudeensemble durch die Außenanlagen: Sie verbinden sowohl gestalterisch als auch funktionell den Neubau mit den Bestandsbauten.

Nicht nur technisch war bei diesem Projekt Höchstleistung gefragt. Auch baulich gab es einige besondere Herausforderungen zu bewältigen. So musste das Staatliche Baumanagement Höhenunterschiede von bis zu drei Metern auf dem Gelände überwinden, um das Erweiterungsgebäude an den Bestandsbau anzubinden und Rettungswege sicherzustellen.

Bauherr: Land Niedersachsen
Projektleitung: Staatliches Baumanagement Hannover
Nutzer: Niedersächsisches Landesgesundheitsamt
Architekt: Planung: Staatliches Baumanagement Hannover, Ausführung: Vorrink Wagner Architekten
Fertigstellung: 2020
Kosten: 12,4 Millionen Euro
Bruttogrundfläche: rund 2.600 m²

Außenansicht des Erweiterungsbaus   Bildrechte: Frank Aussieker
Fassade des NLGA-Erweiterungsbaus   Bildrechte: Frank Aussieker
Labor im NLGA-Neubau   Bildrechte: Frank Aussieker
Labor im NLGA-Neubau   Bildrechte: Frank Aussieker
Fassade des NLGA-Erweiterungsbaus   Bildrechte: Frank Aussieker
Treppenhaus im NLGA-Neubau   Bildrechte: Frank Aussieker

Staatliches Baumanagement Hannover

Celler Straße 7
30161 Hannover
Tel: 0511 106-5288
Fax: 0511 106-5499
E-Mail: Poststelle@sb-han.niedersachsen.de

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln