NLBL Niedersachen klar Logo

Neues Forschungslabor für Turbulenz und Windenergiesysteme

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg


Foto: Piet Niemann   Bildrechte: Foto: Piet Niemann
Forschungslabor für Turbulenz und Windenergiesysteme - WindLab

Gerade bei Windkraftanlagen auf hoher See gibt es beim Zusammenspiel zwischen Wind und Windkraftanlage noch viel zu erforschen. Wissenschaftler in Oldenburg können die Bedingungen auf rauer See nun im Windkanal an Land simulieren. Dies erleichtert die Forschungs- und Entwicklungsarbeit und senkt die Kosten. Errichtet hat den modernen Windkanal an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg das Staatliche Baumanagement Lüneburger Heide

Architektur spiegelt Forschungsinhalt wider

Das Forschungsgebäude vereint Büros, Experimentierhallen und den angegliederten Windkanal und führt die unterschiedlichen Forschungsbelange zusammen. Das äußere Erscheinungsbild mit einem hellen Wasserstrichziegel versinnbildlicht eine robuste Stabilität. Die vertikal unterteilten Falt-Schiebeläden bilden eine Analogie zu den Forschungsinhalten der Turbulenzerforschung im Windkanal. Im Inneren lädt das leichte und helle Atrium mit Glasdach und sich überschneidenden Geschossdecken zum kommunikativen Austausch ein

Kompakter Baukörper fügt sich in umliegende Bauten ein

Das Gebäude ist als kompakter Baukörper auf einer quadratischen Grundfläche erbaut. Es gliedert sich in den viergeschossigen Forschungsbau mit integrierter Laborhalle, die eingeschossige ca. acht Meter hohe Experimentierhalle und den daran gekoppelten Windkanal als zentrales Forschungsgroßgerät.

Die Fassade besteht aus geschlossenen, mit Verblendmauerwerk bekleideten Wandflächen mit integrierten Fensterbändern. Das Verblendmauerwerk stellt einen ortstypischen Bezug her und fügt das Gebäude in den Kontext der bisherigen Universitätsbauten ein. Integraler Bestandteil der Fensterband-Konstruktion ist der außenliegende Sonnenschutz aus einzelnen extrem windstabilen vertikalen Falt-/Schiebeläden.

Fotos: Piet Niemann

 
 
 

Bauherr: Land Niedersachsen

Projektleitung: Staatliches Baumanagement Lüneburger Heide

Nutzer: Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Bauzeit: 12/2013 bis 09/2016


Gebäudedaten

Gesamtkosten: 20,3 Mio. €

Brutto-Grundfläche (BGF): 4.420 m²

Brutto-Rauminhalt (BRI): 21.440 m³

Netto-Raumfläche (NRF): 4.007 m²

Nutzfläche (NUF): 2.512 m²

Technische Funktionsfläche (TF): 345 m²

Verkehrsfläche (VF): 1.150 m²

Staatliches Baumanagement Lüneburger Heide

Am Exerzierplatz 12-14
29633 Munster
Tel.: 05192 977-10
Fax: 05192 977-190
E-Mail: Poststelle@sb-lh.niedersachsen.de

Artikel-Informationen

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln