NLBL Niedersachen klar Logo

Vorbereitungsdienst als Bauoberinspektor-Anwärter/in – Fachbereich Architektur sowie Maschinen- und Elektrotechnik

Das Anwärterprogramm qualifiziert Sie für verantwortungsvolle Aufgaben an der Schnittstelle zwischen Technik und Verwaltung. Die Einstellung in den Vorbereitungsdienst erfolgt durch das Niedersächsische Landesamt für Bau und Liegenschaften in der Regel zweimal jährlich: zum 1. April und zum 1. Oktober. Bewerbungsschluss für die Einstellungstermine ist jeweils der 31. Oktober des Vorjahres für den 1. April bzw. der 30. April für den 1. Oktober im gleichen Jahr.

Welche Voraussetzungen müssen Sie mitbringen?

  • Je nach Fachbereich: abgeschlossenes Studium der Architektur bzw. des Bauingenieurwesens, Schwerpunkt konstruktiver Ingenieurbau, oder des Maschinenbaus, der Elektro-, Versorgungs-, Energie- und Wärmetechnik oder eines vergleichbaren Studiengangs (Dipl.-Ing. (FH) oder Bachelor)
  • Höchstalter i.d.R. 39 Jahre

Wo liegen die Schwerpunkte der Tätigkeit?

Die Schwerpunkte dieser Tätigkeit liegen für beide Fachbereiche im übergreifenden Management öffentlicher Bauprojekte. Im Fachbereich Architektur sind zusätzlich die Bereiche des Bauplanungs- und Bauordnungsrechts relevant, während der Schwerpunkt im Fachbereich Maschinen- und Elektrotechnik in der umfassenden technischen Bandbreite sowie der Gebäudeautomation liegt.

Wie verläuft die Ausbildung?

Wir bieten Ihnen ein abwechslungsreiches Traineeprogramm, um Sie auf Ihre künftige Aufgabe in der modernen Verwaltung vorzubereiten. Die 13-monatige Ausbildung umfasst verschiedene Stationen in den planungs- und baurelevanten Einrichtungen, insbesondere dem Staatlichen Baumanagement Niedersachsen (SBN). Begleitend vermitteln wir theoretische Hintergründe in Seminaren und in einer interdisziplinären Arbeitsgemeinschaft der Anwärterinnen und Anwärter. Schwerpunktmäßig eignen Sie sich Kenntnisse in den Bereichen Verwaltung, Baumanagement, Vergabe- und Vertragsrecht sowie Wirtschaftlichkeit an.

Den Abschluss der Ausbildung bildet die Laufbahnprüfung, mit deren Bestehen Sie die Qualifikation für die Beamtenlaufbahn der Technischen Dienste, beginnend mit dem Einstiegsamt A 10 der Niedersächsischen Besoldungsordnung, erlangen.

Wie geht es nach der Ausbildung weiter?

Im SBN übernehmen Bauoberinspektorinnen und -inspektoren zunächst eine Aufgabe in einer Geschäftsstelle in einem der acht Bauämter. Dabei können die Tätigkeitsschwerpunkte sowohl in der bauvertraglichen und vergaberechtlichen Abwicklung von Bauprojekten als auch in einem der Teilbereiche des Haushaltswesens sowie dem Controlling liegen. Darüber hinaus ist für den Fachbereich Maschinen- und Elektrotechnik der Einsatz in einem Fachbereich der Technischen Gebäudeausrüstung möglich.

Unsere aktuelle Stellenausschreibung finden Sie hier.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln