NLBL Niedersachen klar Logo

Stipendium Verwaltungsinformatik

Das Land Niedersachsen bietet Ihnen ein Stipendium im Studiengang Verwaltungsinformatik (Bachelor of Science). Damit können Sie an der Hochschule Hannover studieren und erhalten gleichzeitig eine finanzielle Unterstützung vom Land in Höhe von 900 Euro monatlich. Das Niedersächsische Landesamt für Bau und Liegenschaften (NLBL) bietet jährlich Plätze für Stipendiatinnen und Stipendiaten des Landes Niedersachsen an und ermöglicht Ihnen damit, praktische Erfahrungen in der Verwaltungsinformatik zu sammeln.

Welche Voraussetzungen müssen Sie mitbringen?

  • Hochschulzugangsberechtigung
  • Ein vierwöchiges Vorpraktikum – dieses findet üblicherweise vor Beginn des Studiums im Referat für Informations- und Kommunikationstechnik im NLBL statt
  • Interesse für IT und Verwaltungsmanagement
  • Logisches Denken und selbstständige Arbeitsweise
  • Offenheit und Bereitschaft zur Teamarbeit
  • Gute Kommunikationsfähigkeiten
  • Verantwortungsbewusstsein

Wie läuft die Bewerbung ab?

Um einen Stipendienplatz zu erhalten, müssen Sie ein Auswahlverfahren beim Niedersächsischen Ministerium für Inneres und Sport erfolgreich abschließen und sich bei der Hochschule Hannover für den Studiengang immatrikulieren.

Für das Auswahlverfahren beim Ministerium können Sie sich in der Regel bis Herbst eines Jahres über das Karriereportal Niedersachsen bewerben. Gerne können Sie in Ihren Anschreiben angeben, dass Sie sich als Stipendiatin oder Stipendiat beim NLBL bewerben möchten. Die Ausschreibung finden Sie hier.

Die Bewerbung für die Hochschule erfolgt erst im Folgejahr – in der Regel Anfang Mai bis Mitte Juli. Der Studienplatz ist Voraussetzung für den Abschluss eines Stipendienvertrages mit dem Land Niedersachsen. Mehr Informationen zum Studiengang finden Sie auf der Website der Hochschule Hannover.

Wie verläuft das Stipendium?

Beginn des dreieinhalbjährigen Bachelorstudiums und damit auch des Stipendiums ist zum Wintersemester eines jeden Jahres (in der Regel zum 1. September).

An der Hochschule Hannover befassen Sie sich inhaltlich mit Informationstechnik, Verwaltungs- und Projektmanagement und Recht.

Während der vorlesungsfreien Zeiten vereinbaren wir im Stipendienvertrag in der Regel vier zweiwöchige Praxisphasen (Zwischenpraktika). Im fünften Semester bekommen Sie die Möglichkeit, Ihr erlerntes Fachwissen in einer 19-wöchigen Praxisphase im NLBL anzuwenden.

Gerne unterstützen wir Sie während Ihres Studiums auch von fachlicher Seite, indem wir beispielsweise ein Thema für Ihre Bachelorarbeit mit Ihnen entwickeln oder Sie mit unseren Stipendiatinnen und Stipendiaten aus höheren Semestern vernetzen. Während der Praxisphasen stellen wir durch im Vorfeld abgestimmte Praktikumspläne sicher, dass Sie die vielfältigen Aufgaben der Informations- und Kommunikationstechnik im NLBL kennenlernen. Während der gesamten theoretischen und praktischen Zeit Ihres Stipendiums werden Sie von einem Paten bzw. einer Patin aus dem IT-Referat begleitet.

Wie geht es nach dem Stipendium weiter?

Mit Abschluss des Studiums wird eine Übernahme im Staatlichen Baumanagement Niedersachsen angestrebt. Nach einer sechsmonatigen beruflichen Tätigkeit erlangen Sie die Befähigung für das 1. Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 der Fachrichtung Allgemeine Dienste. Mit der Befähigung besteht die Option auf eine Verbeamtung.

Im NLBL haben Verwaltungsinformatikerinnen und -informatiker im Referat Informations- und Kommunikationstechnik vielfältige Aufgaben. Das Referat gliedert sich in den Aufgabenbereichen „IT-Grundsatz und Grundsatz Fachanwendungen“, „Betrieb“, „Fachanwendungen“, „ServiceDesk“ und „Vor-Ort-Service“.

Bildrechte: Kai-Uwe Knoth

Kilian Kreft

Interview mit einem Stipendiaten

Artikel-Informationen

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln