klar

Projektmanagement für das Land Niedersachsen

Die wesentlichen Bauaufgaben für das Land Niedersachsen erwachsen aus dem Baubestand im Eigentum des Landes und aus den Zielen des Landes als Bauherr für seine Gebäudenutzer.

Das Projektmanagement für die Baumaßnahmen nehmen unsere Dienststellen des Staatlichen Baumanagements Niedersachsen vor Ort wahr. Das NLBL als Zentrale des SBN unterstützt die Dienststellen in ihrer Arbeit, legt Projektziele und -standards fest und koordiniert die im Beantragungsverfahren Beteiligten. Für die beteiligten Ressorts wie für die Dienststellen des SBN stehen wir mit unserem zentralen Fachwissen beratend zur Verfügung, geben Erfahrungen weiter und trainieren die Kolleginnen und Kollegen mit dem Ziel größtmöglicher Entscheidungs-kompetenz und Qualität.

Diese Aufgaben übernehmen wir für die ungefähr 1.000 den Ressorts nachgeordneten Nutzer, die in mehr als 7.000 Gebäuden untergebracht sind. Darüber hinaus sind wir auf Anforderung auch für die Dritten des Landes, z.B. Stiftungen, tätig.

 
Herrichtung des denkmalgeschützten Bahnhofs Friedland zum Museum Friedland

Entsteht innerhalb der Verwaltung oder im politischen Raum die Notwendigkeit zur Durchführung eines Bauprojektes, ist es zunächst Aufgabe des NLBL, den Nutzer bei der Klärung und Formulierung seines konkreten Bedarfs zu beraten und zu unterstützen. Unter der Aufsicht des Niedersächsischen Finanzministeriums erarbeiten wir die fachlichen Grundlagen zur Festlegung der Projektziele in Kosten, Terminen und Qualitäten. Die Formulierung der Aufgabenstellung gemeinsam mit dem Nutzer, die Klärung der Verantwortlichkeiten, das Beurteilen der baurechtlichen Möglichkeiten und darauf aufbauend die Ermittlung der Programmkosten als Grundlage für die Finanzplanung des Landes sind wesentliche Inhalte dieser Phase.

Es zeigt sich immer wieder, dass klare Vorgaben und Ziele gerade in der Anfangsphase eines Projektes die wichtigsten Grundlagen für den Erfolg sind. Sie bieten die größten Chancen, ein funktional, gestalterisch und wirtschaftlich angemessenes Bauwerk zu vollenden.

Sobald auf Basis dieser Vorgaben die Finanzierung geklärt und der Planungsauftrag erteilt ist, geht die Projektverantwortung an die zuständige Dienststelle des SBN vor Ort über. In den weiteren Phasen der Bearbeitung unterstützen wir die Umsetzung, steuern die notwendigen weiteren haushalterischen Verfahren und überprüfen die Einhaltung der Projektziele. Was auf dem Papier einfach aussieht, kann in der Realität viele Gesichter annehmen. Veränderungen im Bedarf, planerische Hindernisse, Anforderungen für die Mittelbereitstellung, gesellschafts- und ordnungspolitische Vorgaben, die Sicherstellung des europaweiten Wettbewerbs, Differenzen in der Arbeit mit den beteiligten Architekten- und Ingenieurbüros und Firmen, Insolvenz und Streit führen zu zahlreichen Fragen, die fach- und sachgerecht zu beantworten sind. Und wir beantworten sie immer mit dem Ziel, unsere Kernaufgabe - die Bereitstellung guter baulicher Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landes - optimal zu erfüllen.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln